meyouwedo

meyouwedo ist eine temporäre Kunstinstallation, die im Modellversuch zeigt, dass eine vielseitige und transkulturelle Gesellschaft eine Bereicherung für alle diejenigen ist, die den Mut aufbringen Veränderungen offen zu begegnen und sich den damit einhergehenden neuen Aufgaben zu stellen.

Das Team aus Studenten und Geflüchteten schafft einen OpenSpace für spontane Begegnungen und Interaktionen. Ausserdem gibt es ein geplantes Kulturprogramm, welches vor allem am Wochenende Veranstaltungen unterschiedlichster Art (Workshops, Vorträge, Konzerte, etc.) bietet.

 

GRASSI Nachwuchspreis

Den von Culturtraeger gestifteten GRASSI Nachwuchspreis erhielt dieses Jahr das Projekt „Habibi House“ von Laura Pelizzari und Ezra Dilger (Industriedesign). Die Arbeit wird von Culturtraeger GmbH angekauft und in die Sammlung des GRASSI Museums Leipzig aufgenommen.

„Habibi“, nominiert für den Burg Giebichenstein Design Preis in der Kategorie „Engagiertestes Anliegen“.

So könnten Flüchtlinge schon bald wohnen

Sachsen - Habibi House ist ein Projekt, dass zusammen mit Geflüchteten individuellen Wohnraum für Geflüchtete schaffen will.

Privater Wohnraum - für viele Menschen in Deutschland die Normalität. Geflüchtete die hier ankommen haben eben genau diesen nicht.

In Leipzig hat der Menschenrechtsverein "Zusammen e.V." mit dem Projekt "habibi house" das perfekte Netz an Wohnpaten geschaffen, das Geflüchteten die Möglichkeit auf indivieduellen Wohnraum bietet.

Bewegt durch Missstände in Erstaufnahmelagern, entwickelten Industrie-Design-Studenten der Burg Giebichenstein in Halle das Projekt mit Geflüchteten für Geflüchtete. Dieses ist in vielerlei Hinsicht sozial und effizient.

Um Geflüchtete nachhaltig in die Gesellschaft zu integrieren, sieht "Habibi House" im innenstädtischen Wohnraum mit lokaler Bevölkerung die Lösung. Die ghettoähnlichen Zustände in den Erstaufnahmelagern sind für sie ein Weg in die falsche Richtung.

Im Rahmen der Ben & Jerry's Movienights-Tour stellten die fleißigen Helfer des Projekts ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis und bauten eine Habibi Bank im Täubchenthal auf. Die ist komfortabel, aber vorallem ein Symbol dafür, dass Zusammenarbeit für einen allgmeinen Zweck super viel Spaß machen kann.

In the moment we are taking part at the "What design can do" competiteon.

WHAT DESIGN CAN DO

 

How can design help cities and refugees adapt to each other?

The What Design Can Do Refugee Challenge is a global design competition that calls on the creative community to come up with game-changing ideas for accommodating, connecting, integrating and helping the personal development of refugees. The challenge specifically focuses on refugees in urban areas, as nearly 60 percent of the world’s 20 million refugees now live in urban areas.



Da hilft nur bauen

 

Eines Tages wird man vielleicht sagen können: Gut, dass damals so viele Flüchtlinge nach Deutschland kamen. Sonst wäre die Politik womöglich nie aus ihrem wohnungspolitischen Tiefschlaf erwacht. [Artikel: Süddeutsche]